Sep 112013
 

SalzgurkenIn den letzten Wochen kam meine Gesundung ein wenig ins Stocken. Das Gewicht stagnierte, die Verdauung war nicht mehr so perfekt wie zuvor, die Haut zeigte wieder Rötungen. Die Überlegung, was ich denn in den letzten Wochen gegessen haben könnte, was mir nicht gut bekommt, brachte viele Verdächtige, aber keine eindeutigen Ergebnisse. Und so reifte der Entschluss, es mal mit fermentiertem Gemüse zu versuchen.

Es geht dabei um eine jahrtausendealte Tradition, die heute – durch ganzjährig verfügbares Gemüse und Tiefkühltruhen – bei uns in Deutschland fast in Vergessenheit geraten ist (die Koreaner essen Kimchi als Beilage zu fast allem). Dabei sind die gesundheitlichen Vorteile eines echten mit Milchsäurebakterien vergorenen Gemüses beträchtlich. Heute wird in den Läden fast nur noch Sauerkraut angeboten, zudem in den allermeisten Fällen pasteurisierte Ware; darin lebt leider nichts mehr.

Auch wenn sich fermentiertes Gemüse lange hält, geht es heute ja nicht mehr darum, die Ernte für die gemüsearme Winterzeit einzulagern. Was diese Fermente interessant macht, sind große Mengen an Vitaminen, unter anderen auch Vitamin K2, und die nützlichen Milchsäurebakterien, die dem Darm helfen, Krankheitskeime in Schach zu halten und damit das Immunsystem stärken. Und für Berufstätige ist es superpraktisch, am Wochenende das Gemüse vom Bauernmarkt zu verarbeiten, anschließend Gläser mit verschiedenen Gemüsen im Kühlschrank zu haben und sich pro Mahlzeit aus jedem Glas ein oder zwei Esslöffel herauszunehmen. Continue reading »

Mai 112013
 

BananenmuffinsSeit meiner Umstellung auf Paleo habe ich meinen süßen Zahn verloren; aber für einige meiner Leser könnte dieses Rezept, das ich bei George fand, dennoch interessant sein. Wer also gelegentlich „sugar cravings“, Heißhunger auf Süßes, hat, findet hier ein vertretbares Ventil. Auch eignen die Muffins sich super als Kuchenersatz, wenn man Gäste hat, oder als Mitbringsel zu einer Büro-Party.

Anmerkung für die nicht so regelmäßigen Leser: Alle in diesem Blog seit Ende September 2012 vorgestellten Rezepte sind paleokonform, also getreidefrei und damit auch 100 % glutenfrei.

In den über sieben Monaten meines Paleolebens habe ich langsam, sehr langsam, Verbesserungen im Produktangebot der Supermärkte/Biomärkte festgestellt. Zwar leider noch immer kein Mandelmehl weit und breit, aber das Kokosmehl, das man für diese Muffins braucht, habe ich vor kurzem endlich im Edeka-Center in meiner Nähe entdeckt! Insofern kann man sagen, dass die Muffins keine supersonderspezial-Zutaten brauchen und als Schlichtes Gericht qualifiziert sind.

Weil ich mich kenne, habe ich George’s Rezept vorsorglich halbiert. Es waren also 3 kleine Bananen mit ca. 300 Gramm, 2 Eier, 70 g weißes Mandelmus (gibt’s bei alnatura bzw. bei dm), Continue reading »

Mrz 132012
 

Lemon curdUm zwei Zitronen zu verwerten, stellte ich vor einigen Tagen Lemon Curd her. Ein Gläschen davon ging gleich an einen spontanen Besuch, der beim Rühren zuschaute und kam dort gut an. Mir war er (sie? es?) pur zu sauer, Grund könnte aber auch sein, dass die Angaben über die Menge an Zitronenschale und -saft sehr vage waren. Nun überlege ich, mit was ich ihn mischen könnte. Vielleicht mit Frischkäse? Habt Ihr Ideen?

Leider bin ich ja mit meinem Wissen um die Weblog-Technik noch irgendwo zwischen Steinzeit und Bronzezeit, sonst wären die Rezepte zu meinen Gerichten schon lange online. Bitte um Geduld! Daher verlinke ich einstweilen mal schnöde auf das Rezept bei Honest Cooking – ist allerdings leider mit diesen unsäglichen angelsächsischen Maßen und muss umgerechnet werden.

Feb 112012
 

KaramellbutterZur Zeit bin ich so experimentierfreudig, dass ich irgendwie gar nicht dazu komme, die ursprünglich geplanten schlichten Gerichte zu verbloggen. Es ist schon wieder was Süßes geworden. Und zwar sehr süß!

Ich schmökerte so durch Little Jamies Blog, blieb am Caramel au beurre salé hängen, schaute mir das zugehörige Video (non, je résiste!) an und dachte mir: Das sieht echt einfach aus, das kriegst du auch hin! Continue reading »