Mai 192016
 

ArtischockenSchon wieder ein erstes Mal: Ich hab noch nie Artischocken gegessen. Da jetzt die Saison beginnt, habe ich mich von Marys Anleitung inspirieren lassen. Scheint ja total easy zu sein.

Und so war’s dann auch: Die Zutatenliste ist rekordverdächtig kurz – zwei Artischocken, zwei Scheibchen Zitrone, für die Vinaigrette Olivenöl, Balsamico und etwas Salz. Wer nicht nach AIP isst, kann statt der Vinaigrette auch Knoblauchbutter nehmen, mjam.

Auch eine leichteVorspeise, wenn Gäste kommen.

Sie haben keinen intensiven Eigengeschmack, nehmen also den Geschmack des Dips sehr gut an, wie beispielsweise ein Blattsalat auch. Aber im Gegensatz zu diesem sind sie sehr gesund, diese Artischocken. Gibt’s bei mir noch häufiger, so lange sie Saison haben!

  3 Responses to “Artischocken”

  1. Mmmh klingt super lecker und scheint auch sehr einfach zu sein :) wird ausprobiert

  2. Artischocken werden wirklich unterschätzt, was Geschmack, Gesundheit und Einfachheit der Zubereitung angeht. Hat mich mal wieder erinnert, öfters zu kochen. Haben direkt vor der Haustür einen Wochenmarkt.
    Danke dafür :-)
    Würde mich über neue Beiträge von Dir freuen, folge Dir schon länger – wann geht es weiter? :-)
    Gruß, Martin

    • Danke, Martin. Ich koche zwar noch und experimentiere auch weiterhin, aber bloggen werde ich vermutlich hier auf absehbare Zeit nicht mehr. Es wäre viel Technisches aufzuholen, wozu ich eher wenig Lust habe.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>