Jul 272013
 

Rote-Bete-Salat mit FetaBeim Aufräumen fiel mir eine handschriftliche Notiz in die Hände: Vor meiner Paleo-Zeit schaute ich sehr gerne Jamie Oliver zu, damals hatte ich mir bei einer Sendung ein Rezept notiert. Und siehe da: Das Rezept ist paleotauglich! (Strenggenommen ist es nicht paleo, sondern primal, also mit Milchprodukten.) Gestern habe ich es für einen Grillabend zum ersten Mal gemacht, es besticht durch seine schnelle Zubereitung – wenn Gäste kommen immer wichtig – und durch Zutaten, die überall erhältlich sind.

Vermutlich hat Jamie damals die Rote Bete selbst gekocht, aber ich hatte noch zwei weitere Salate und einen Nachtisch zu machen und habe daher die vakuumierten, bereits gegarten und geschälten Bete genommen, die man in jedem Supermarkt erwerben kann. Über meinen Gemüsehobel gezogen, Salz, Pfeffer, Apfelessig, Balsamico, Olivenöl darübergegeben und durchgemischt. Alle Zutaten frei nach Gefühl hinzugegeben – ja, das wird A. nicht gefallen, er mag exakte Rezepte, aber so war es nunmal, ich hab nicht mal vorher probiert. Reichlich Petersilie kleinhacken und ebenfalls untermischen. Dann Feta (ich habe einen bulgarischen Schafsmilchkäse genommen, Kuhmilchkäse vermeide ich) darüberkrümeln und schon ist der Salat fertig. Er kam gut an und ich hab grade noch einen kleinen Rest ergattern können.

  2 Responses to “Rote-Bete-Salat mit Feta”

  1. Ganz witzig, habe gerade einen Kommentar von dir auf urgeschmack gesehen und deine Seite angeklickt. Nebenbei mache ich mir seit Tagen Gedanken, wie ich meine vakuumierte Rote Bete verwenden soll ;)
    Dein Rezept ist toll. Für ein bisschen Biss würde ich wohl noch Apfel oder Walnüsse zutun. Dann ist es perfekt ;)

    • Das Rezept ist ja nicht von mir, aber ich finde es auch toll, nicht nur zur Grillsaison. Da ich die Rote Bete vakuumiert kaufe und der Feta ebenfalls abgepackt ist, sind das Zutaten, die man immer zu Hause haben kann und wenn Besuch kommt, ist in fünf Minuten ein Salat fertig.
      Ganz sicher kann man ihn noch mit weiteren Leckereien verfeinern, Nüsse werde ich beim nächsten Mal testen.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>