Okt 142012
 

Hähnchen in Kokos-Senf-Curry-SauceGestern gab es mal wieder ein Pfannengericht. Und weil A. gerne Hähnchen isst (und es Hühnchen nennt), hab ich mal dieses Rezept von Jens ausprobiert.

Das mit den 160-ml-Kokosmilch-Dosen ist in den diversen Supermärkten meiner Umgebung schwierig. Viel wichtiger finde ich persönlich, auf die 400-ml-Standardgröße genau draufzuschauen. Es gibt nämlich nicht nur Preisunterschiede, sondern auch die Zutaten variieren. Man kann eine mit 85 % Kokosnussextrakt und 15 % Wasser befüllte Marke kaufen. Oder eine Dose mit 80 % Kokosfleisch, Wasser, Verdickungsmitteln und Säuerungsmittel. Es gibt noch viele weitere Konstellationen (teils mit noch mehr Zusatzstoffen, dafür nur 65 % Kokos), manchmal auch mit Zucker als billigem Füllstoff. Nun ja, zur Qualität und Herkunft der Zutaten (vor allem natürlich des Hähnchenfleischs) hat sicherlich jeder Leser eine eigene Meinung.

Leider gehört dieses Essen nicht grade zu den fotogenen Gerichten. Doch gestellte Fotos kommen auf meinem Blog nicht in Frage. Vielleicht reiche ich es bei Ugly Food ein, dann hat es immerhin noch einen Amüsiereffekt. Geschmeckt hat es mir aber.

  6 Responses to “Hähnchen mit Kokos-Senf-Curry-Sauce”

  1. Pfannengerichte machen es einem aber auch wirklich nicht leicht, ästhetisch gesehen. Neulich nannte eine die Kräuterdecko “Sichtschutzhecke”, das fand ich sehr passend :)

    • In der Tat *hihi*. Ich habe aber schon überlegt, das Hähnchen einfach separat zu grillen und erst auf dem Teller mit der Soße bekanntzumachen. Ginge auch, wäre aber dann nicht mehr so geschirrsparend.

  2. Die Hähnchen werden leider vorher aussortiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Eintagsk%C3%BCken

    • Die Hähnchen werden in den Betrieben aussortiert, die spezielle Legehennen-Rassen züchten, nicht bei den Fleisch-Rassen. Aber es ist schon wahr, dass für Billigfleisch im Supermarkt schlimme Dinge mit den Tieren passieren. Unter anderem auch deshalb achte ich sehr darauf, woher meine Lebensmittel kommen.

      • Dann schwindelt Wikipedia hier? ;-)

        • Ich ganz persönlich denke, den Artikel hat kein Fachmann geschrieben, es wurde auch keine Fachliteratur verwendet. Die Formulierung ist extrem missverständlich und deutet an, alle männlichen Tiere würden getötet (was falsch ist). Empfehlenswert ist immer, auch die Diskussionsseite eines Artikels zu lesen, dort werden oft Lücken eines Artikels angesprochen.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>