Jan 302013
 

Avocado mit DressingIch war noch nie eine Liebhaberin von kunstvollst zusammengestellten Gerichten mit ganz exquisiten Sößchen, also von Haute Cuisine. Auch sehr süß war nicht so meines. Seit ich die einfachen Gerichte aus der Paläoküche esse, die ja sehr stark auf die Qualität der Lebensmittel achtet und meidet, was industriell verarbeitet wurde, Zucker, Konservierungsmittel, Verdickungsmittel, Säuerungsmittel und sonstige Chemie enthält, bemerke ich eine Veränderung meines Geschmackssinns. Weil der Eigengeschmack der Zutaten stärker hervortritt, mag ich nun noch lieber als früher schon die ganz schlichten Gerichte, ohne viel Drumherum. Simplify your food, sozusagen.

Die Avocado hatte ich nur zwei- oder dreimal gegessen und den Geschmack nicht besonders gemocht. Sie genießt unter Paläoanhängern aber einen guten Ruf, da sie gesundes Fett enthält. Und so kaufe auch ich mittlerweile gelegentlich (weil sie leider nicht regional ist, sondern importiert werden muss) eine solche Frucht. Zunächst mochte ich sie nicht so pur wie hier bei Everyday Paleo, aber das hat sich geändert. Auch schmecken mir manche der Früchte (ich konnte noch nicht genau herausfinden, ob es wirklich unterschiedliche Sorten sind oder nur Glück beim richtigen Reifegrad) besser als andere; jetzt esse ich sie gerne pur mit etwas Vinaigrette oder schnippele sie in einen Salat hinein.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>